Berufseinstiegsklassen

Informationen zu den Berufseinstiegsklassen

 

Eingangsvoraussetzung:   In die BEK kann aufgenommen werden, wer eine Abschlussklasse des Sekundarbereichs I einer allgemein bildenden Schule oder ein Berufsvorbreitungsjahr ohne Hauptschulabschluss verlassen hat
  oder
  wer einen Hauptschulabschluss mit dem Notendurchschnitt in den Fächern Mathematik, Deutsch und Englisch von schlechter als 3,5 erworben hat (hier erfolgt Beratung).
 
Dauer: 1 Jahr (Vollzeitunterricht)
 
Ziel: Erwerb oder Verbesserung des Hauptschulabschlusses
 
Abschlussprüfung: Schriftliche Prüfung: Klausurarbeit von je 90 Minuten in den Fächern Deutsch/Kommunikation und Mathematik
  Praktische Prüfung: Am Ende eines jeden Qualifizierungsbausteins werden eine schriftliche und praktische Prüfung durchgeführt.
 
Berechtigungen: • Besuch einer einjährigen Berufsfachschule nach Erwerb des Hauptschulabschlusses

 

Stundentafel für die Berufseinstiegsklasse

 

   
Lernbereiche Wochenstunden


Berufsübergreifender Lernbereich     14
mit den Fächern
Deutsch/Kommunikation  
Englisch
Mathematik
Politik  
Sport  
Religion  
   
Berufsbezogener Lernbereich - Theorie     21
mit den Qualifizierungsbausteinen
Qualifizierungsbaustein 1
Qualifizierungsbaustein 2 ...
 
Unterrichtsstunden der Klasse pro Woche     35

 

Praktikum und Praktische Ausbildung:

Während des Bildungsganges soll ein Betriebspraktikum von vier Wochen Dauer durchgeführt werden. Die Inhalte von Qualifizierungsbausteinen können ganz oder teilweise in außerschulischen Einrichtungen als praktische Ausbildung vermittelt werden.

Dokumente