Kaufmann/Kauffrau im Einzelhandel

Ausbildungsberuf - Abschluss und Prüfung - Unterricht/Lernfelder - Ansprechpartner

Ausbildungsberuf

Ziele der Ausbildung an der Conerus-Schule

An der Conerus-Schule wird der Ausbildungsberuf

  • Kauffrau im Einzelhandel / Kaufmann im Einzelhandel

ausgebildet.

Es handelt sich hierbei um eine Ausbildung im Dualen System. Die Ausbildungspartner sind der Ausbildungsbetrieb und die Conerus-Schule.

Das Kollegenteam und die Schülerinnen und Schüler erarbeiten gemeinsam die kaufmännischen Grundlagen in Einzelhandelsbetrieben. Ein weiterer Schwerpunkt ist der Verkauf der Ware. Die Schülerinnen und Schüler beschäftigen sich daher intensiv mit folgenden Inhalten:

 

  • Kundenwünsche und Bedarfsermittlung
  • Präsentation der Ware bzw. der Warenvorlage
  • Kommunikation und Verhalten im Verkaufsgespräch
  • Kaufmännisches Rechnungswesen
  • Kaufmännische Kalkulation

Voraussetzungen für den Ausbildungsberuf

Voraussetzung für die Teilnahme am Berufsschulunterricht ist der Abschluss eines Ausbildungsvertrages mit einem Ausbildungsbetrieb. Ein spezieller schulischer Abschluss ist nicht notwendig.

Dauer der Ausbildung

Die Ausbildung dauert in der Regel 3 Jahre. Bei dem Vorliegen bestimmter Voraussetzungen kann die Ausbildung in Absprache mit dem Ausbildungsbetrieb verkürzt werden.

Abschluss und Prüfung

Nach dem Bestehen der Prüfung sind Sie:

Kauffrau im Einzelhandel bzw. Kaufmann im Einzelhandel

Möglichkeit eines Sekundarabschlusses I

Haben Sie die IHK-Prüfung bestanden, dann wird in jedem Fall ein Sekundarabschluss I (Realschulabschluss) vergeben. Sollten Sie in den allgemeinbildenden Fächern jeweils mindestens eine 3 erreichen und auch in den unterrichteten Lernfeldern im Durchschnitt eine 3, wird der erweiterte Sekundarabschluss I erworben.

 


Abschlussprüfung Kaufmann/Kauffrau im Einzelhandel

 

Teil I Am Ende des 2. Lehrjahres:
  schriftliche Arbeiten:
  Verkauf und Marketing
        15%, offene Aufgabenstellungen
  Warenwirtschaft und Rechnungswesen
        10%, offene und geschlossene Aufgabenstellungen
  Wirtschafts- und Sozialkunde
        10%, offene und geschlossene Aufgabenstellungen
  ∑ 35 %
   
Teil II    Am Ende des 3. Ausbildungsjahres:
  schriftlich  
  Geschäftsprozesse im Einzelhandel 
        25%, offene Aufgabenstellungen
  mündlich
  Fallbezogenes Fachgespräch  
  Es werden Situationen aus dem beruflichen Alltag vorgelegt. Nach 15 Minuten Vorbereitungszeit erfolgt das fallbezogene Fachgespräch mit dem Prüfungsausschuss, der aus zwei Vertretern der Wirtschaft und einem Berufsschullehrer besteht. 
        40%
  ∑ 100 %

Die Zwischenprüfung bei den Kaufleuten im Einzelhandel ist im Zuge der Neuorganisation weggefallen!

 


Unterricht und Lernfelder

Das erste Ausbildungsjahr besucht am Montag und Donnerstag die Schule. Das zweite Ausbildungsjahr ist am Mittwoch und das dritte Lehrjahr am Dienstag an der Conerus-Schule. Dadurch, dass das erste Ausbildungsjahr an zwei Berufsschultagen anwesend ist, werden die Lernfelder 6 und 7 in das erste Ausbildungsjahr vorgezogen. Daraus ergibt sich folgende Verteilung:

 

Ausbildung   Ausbildungsinhalte
 
1. Jahr 1 Das Einzelhandelsunternehmen repräsentieren 
  2 Verkaufsgespräche kundenorientiert führen   
  3 Kunden im Servicebereich Kasse betreuen 
  4 Waren präsentieren 
  5 Werben und den Verkauf fördern 
  6 Waren beschaffen  
 
2. Jahr 7 Waren annehmen, lagern und pflegen
  8 Geschäftsprozesse erfassen und kontrollieren
  9 Preispolitische Maßnahmen vorbereiten und durchführen
  10 Besondere Verkaufssituationen bewältigen 
 
3. Jahr 11 Geschäftsprozesse erfolgsorientiert steuern 
  12 Mit Marketingkonzepten Kunden gewinnen und binden
  13 Personaleinsatz planen und Mitarbeiter führen
  14 Ein Einzelhandelsunternehmen leiten und entwickeln

 

Ansprechpartner: Dennis Walker, Tel. 04931-9337-0, Mail: walker.dennisatbbsnorden.de

Flyer